“Die Gleichnisse Jesu aus jüdischer Sicht” mit Sergey Kontorovich

10,00 

Auswahl zurücksetzen
Artikelnummer: n.a. Kategorien: , ,

Beschreibung

Februar 2020

Das Jüdisch-Messianische Institut lädt Sie herzlich zu einem Seminar mit dem messianischen Leiter Sergey Kontorovich ein, der in Tel Aviv als Beit Sar Shalom Mitarbeiter die messianische Gemeinde “Simchat Jeschuah” (Freude der Errettung) leitet und nun bei uns in Berlin zu Gast ist:

Das Seminar wird am Donnerstag, den 20. Februar 2020 von 18:00 Uhr – 21:00 Uhr stattfinden.

Zum Inhalt des Seminars:

Jeschua (hebräisch für Jesus) sagt in Mk 4,11: “Euch ist es gegeben, das Geheimnis des Reiches Gottes zu erkennen.

Sergey Kontorovich wird eine jüdische Sicht auf die Predigten Jeschuas werfen und dabei auch die Unterschiede zur christlichen Perspektive aufzeigen. Die jüdische Tradition, welche in die Zeit Jeschuas zurückreicht, gibt einen erkenntnisreichen und faszinierenden Referenzrahmen, um die Lehre und insbesondere die Gleichnisse Jeschuas noch besser zu verstehen.
Beim Seminar werden nicht die einzelnen Gleichnisse im Detail ausgelegt, sondern es wird ein Überblick auf die Thematik gegeben.

Seien Sie auf wertvolle und lehrreiche Einblicke gespannt, die Kontorovich in diesem Seminar aufzeigen wird!

Der Referent: Sergey Kontorovich leitet die messianische Gemeinde “Simchat Jeschuah” (Freude der Errettung) in Tel Aviv und dient mit Beit Sar Shalom in Israel. Außerdem hält er einen Master of Arts in “Intercultural Studies” (Interkulturelle Studien). Sein theologischer Schwerpunkt liegt auf der Interpretation der Bibel im Lichte der jüdischen Tradition.

Das Seminar findet auf Russisch mit Übersetzung ins Deutsche statt. Wenn Sie das Thema interessiert, würden wir uns über Ihre Teilnahme sehr freuen.

Je nachdem, ob Sie vor Ort in Berlin, Live zu Hause von Ihrem Computer, Tablet oder Smartphone teilnehmen wollen oder auch im Nachhinein das Seminar ansehen möchten, können Sie oben auf dieser Seite eine Auswahl treffen und im Warenkorb dann bezahlen.

Wenn Sie schon ein Passwort erhalten haben, geht es hier zum Video