“1. Mose richtig lesen- Jakob und Josef” mit Drs. Fischer

0,00 

Beschreibung

“DAS 1. BUCH MOSE RICHTIG LESEN – JAKOB UND JOSEF NEU VERSTEHEN, UM ANTIJÜDISCHE INTERPRETATIONEN ZU BESEITIGEN”

Eine Seminarreihe
mit Dr. John und Dr. Patrice Fischer
24. November 2022

Die Geschichten von Jakob und Josef werden oft so interpretiert, dass diese Interpretationen die Grundlage für offenen oder unbeabsichtigten Antisemitismus und Antijudaismus bilden. Wir müssen ihre Geschichten richtig verstehen.

Teil 1: Was für ein Mensch war Josef in Wirklichkeit?

War Josef verwöhnt? Oder vielleicht etwas naiv? Was hätte er denn überhaupt mit diesem wunderschönen Mantel machen sollen?

Dr. Patrice Fischer wird uns dabei helfen die Person Josefs in der Tiefe zu verstehen.

Teil 2: Die schlecht erzählte Jakobsgeschichte neu überdenken

Dr. John Fischer wird mit uns über die Jakobs-Erzählung sprechen: Wird Jakob in der Parascha wirklich als überaus hinterlistige Person dargestellt? Oder als etwas anderes?

Jakob ist eine ernsthaft missverstandene Persönlichkeit; seine Taten werden meistens grob fehlinterpretiert, und seine vermeintlichen Makel werden oft auf das jüdische Volk als Ganzes übertragen.

Die Referenten:

Dr. John Fischer

In Budapest, Ungarn, geboren, gehört John Fischer zu einer Familie, die auf wundersame Weise den Holocaust überlebte. Er ist verheiratet mit Dr. Patrice Fischer. Sie haben zwei erwachsene Kinder (Eve und Seth) und drei Enkelkinder (Naomi, Gideon und Jonas). Dr. John Fischer hat sechs College- und Universitätsabschlüsse, darunter zwei Doktortitel (Ph.D. und Th.D.).

Sein Dienst umfasst:
– Rabbi der Ohr Chadash Gemeinde (eine Messianische Synagoge in Clearwater, Florida / USA).
– Geschäftsführender Direktor von Menorah Ministries
– Vizepräsident der Wissenschaftler am St. Petersburg Seminar und der Jeschiwa, Leiter der Netzer David International Yeshiva
– Vorstandsmitglied des Jüdisch-Messianischen Rabbinischen Rates und
– Präsident der Internationalen Jüdisch-Messianischen Allianz.

Darüber hinaus war er einer der Gründungsväter der Vereinigung Jüdisch-Messianischer Gemeinden und diente als ihr erster Vizepräsident.

John Fischer ist ein gefragter Redner und Dozent in den USA und weltweit. Er hat in Israel, Russland, Frankreich, Deutschland, Ungarn, der Ukraine, den Philippinen, Kanada und Süd-Afrika gelehrt.

Er ist Autor zahlreicher Artikel und vieler Bücher, darunter:
L’CHAIM, THE OLIVE TREE CONNECTION, THE MEANING AND IMPORTANCE OF THE JEWISH HOLIDAYS, THE ENDURING PARADOX, SIDDUR FOR MESSIANIC JEWS, MESSIANIC SERVICES FOR THE FESTIVALS AND HOLY DAYS und THE DISTORTION.

Dr. Patrice Pavka Fischer wurde im Hinterland von New York geboren und wuchs dort auf. Sie hat Abschlüsse der Northwestern Universität, der Trinity International Universität sowie der Universität von Süd-Florida und absolvierte post-graduale Studien in USA und Israel. Sie unterrichtete College Kurse in Linguistik und Hebräisch, Altem Testament und Interkultureller Kommunikation an verschiedenen Universitäten, darunter auch die Universität von Süd-Florida und das St. Petersburg College. Zurzeit beinhaltet ihr Dienst in Teilzeit die Professur der Hebräischen Sprache und Literatur am St. Petersburg Seminar und an der Jeschiwa, wo sie bereits seit 1984 lehrt. Sie half beim Aufbau von zwei messianischen Synagogen und fungiert gegenwärtig als ‘Zaken’ (Älteste) der Ohr Chadash Gemeinde in Clearwater, Florida. Ihre Schriftbeiträge zur Messianischen Bewegung beinhalten die Co-Autorenschaft zu THE DISTORTION, Kapitel in VOICES OF MESSIANIC JUDAISM und THE ENDURING PARADOX. Außerdem schreibt sie regelmäßig Beiträge für die wöchentlich erscheinende „Drash“-Serie der UMJC Webseite. Sie hat auch als Redakteurin und Übersetzerin für zwei verschiedene messianische Bibeln gedient. Patrice ist verheiratet mit John Fischer. Das Ehepaar hat zwei erwachsene Kinder und drei Enkelkinder.

Die Seminarreihe findet auf Englisch mit Übersetzung ins Deutsche und Russische statt.

Wenn Sie schon ein Passwort erhalten haben, geht es hier zum Video